The rotten blossom

Dieses Toto reichte ich auf der Plattform 500px.com ein und innerhalb ganz kurzer Zeit stieg die Beliebtheit des Bildes von Null auf Populär, was mich sehr freute.

IMG_1769

Wer sich das Foto auch noch mal auf der Plattform 500px ansehen möchte kann gerne hier –> https://500px.com/linsensicht <- klicken.

Nebenbei bemerkt…das Foto wurde mit einem Smartphone gemacht und mit der Snapseed App nachbearbeitet.

Neujahrsspringen

Zum Ende des Jahres 2014 bekamen wir ja doch noch Schnee, zwar nach Weihnachten aber hey wir haben Schnee gehabt. In unserem Gemeinschaftsgarten steht ein Trampolin und da dachte ich mir das es doch bestimmt toll aussieht wenn man darauf hüpft wenn dort Schnee drauf liegt und es gleichzeitig weiter schneit.
Aktuell habe ich zwar noch ein Ileostoma, aber das bisschen springen macht da wenig. Diesmal war ich also das “Model” und meine Frau hat mich abgelichtet.

2014_12_27_14_52_IMG_7671_hdr

2014_12_27_14_52_IMG_7656_hell

Am nächsten Tag schien dann herrlich die Sonne und da musste ich die Kamera noch einmal auspacken um eines meiner Kinder abzulichten beim Neujahrsspringen…

2014_12_28_14_13_IMG_7731_bearb

Das macht richtig Laune bei dem Wetter Trampolin zu springen. Man muss allerdings ein wenig aufpassen das nicht zu viel Schnee auf dem Trampolin liegt wegen dem Gewicht.

mal was anderes – #Daddyrules

Daddyrules_IMG_0173_faceDu liest hier und fragst dich was ist bitte dieses #Daddyrules?

#Daddyrules ist eine von Sven, der auf zwillingswelten.de schreibt, initiierte Blogparade. YEAH! eine Blogparade für Daddys aka Papas!

Er fragt im Rahmen dieser Blogparade zwei spezielle Fragen ab die mit Sicherheit unter den lesenden Eltern teils für heißen Gesprächsstoff sorgen werden. Da bin ich mir ziemlich sicher, denn jeder hat auf sein tun und schaffen eine unterschiedliche Sichtweise. Aber gut, es geht darum wie wir Väter uns selbst sehen im Umgang mit dem Vatersein/Papasein.

Die Fragen die Sven in die Runde wirft sind die folgenden.

Was macht dich als Vater besonders stolz / wobei kann dir niemand das Wasser reichen

Stolz bin ich, und wie ich stolz bin auf meine Kinder(Papa von dreien). Stolz das sie so sind wie sie sind, dass sie eine ziemlich feste Bindung zu mir als Vater haben und das sie zu mir stehen wie ich zu ihnen. Gerade gestern wurde mir gesagt wie sehr unser Kind1 an mir hängt bzw. das sie ein echtes Papakind ist.

Stolz machen mich aber auch die ganzen Dinge die sie machen, oder wie sie durchs Leben gehen. Sie haben es ja gerade in diesem Jahr nicht besonders leicht, aber sie meistern ihren Alltag und das ist schön anzusehen und beruhigt auch ungemein.

Natürlich bin ich als Vater auch stolz auf jeden neuen Meilenstein den meine Kinder erreichen und dann auch selbst stolz sind wie Oskar. Es gibt ja in einem Kinderleben die vielfältigsten Meilensteine die man erreichen kann. Sei es endlich krabbeln zu können oder dann auf zwei Beinen durchs Leben zu gehen. Alles beäugt man als Vater(als Mutter auch) mit staunenden Augen und ist stolz.

Stolz bin ich auch auf mich als Vater und Ehemann. Warum? Nun ja, Kind1 war da, Kind2 kam 18 Monate später, alles lief soweit rund. Man wird unweigerlich älter und als Mann und Frau fragt man sich irgendwann ob man mit der Kinderplanung abgeschlossen hat oder eben nicht. Ich war mir da nicht so ganz sicher. Meine Frau hingegen schon. Sie wollte eigentlich immer 3 Kinder. Ich schwankte auch aufgrund meines Alters.
Wie dem auch sei, wir planten kein Kind3 es passierte einfach und dann mussten wir da durch, egal ob der Kopf darauf eingestellt war oder nicht. Ich hatte etwas Angst ob wir das alles schaffen können, aber es ist oft so, wenn Mensch muss dann schafft er so einiges. So bin ich froh das wir es gewagt haben und auch entsprechend stolz auf unseren Nachwuchs Nummer 3.

2014_07_10_13_06_IMG_5337

Das was man auf dem Bild sieht möchte ich auf keinen Fall mehr missen.

Was macht dich als Vater besonders stolz / wobei kann dir niemand das Wasser reichen

2013_04_24_16_01_P1160555Wenn ich auf dem Kirschbaum bin der im Garten steht von dem Mietshaus in dem wir wohnen, dann kann mir kaum jemand das Wasser reichen. Aber Spaß beiseite.

Aktuell kann mir niemand das Wasser reichen wenn es ums Zähneputzen bei Kind3 geht. Er lässt sich fast nur von mir ordentlich die Zähne putzen was nicht gerade Jubelgesänge bei meiner Frau verursacht, ehr Frust. Des einen Leid ist des anderen Freud.
Es ist eigentlich eine schwierige Frage. Im Grunde kann ich mich gut selbst einschätzen, aber bei dieser Frage tue ich mich etwas schwer. Mir wird nachgesagt das ich eine bestimmte Kreativität habe die seinesgleichen sucht. Ich baue Hochbetten für meine Kinder ohne Bauanleitung und ohne aufschreiben von Maßen. Meine Frau schüttelt den Kopf und Freunde und Bekannte können es fast nicht glauben.

Auch der aktuelle Gesundheitszustand meinerseits und meine damit einhergehende positive Einstellung löst teilweise wahre Bewunderungsstürme aus und einige meinen das sie das so nicht könnten. Man kann wenn man will und muss. Ich habe ein Ziel und ich lasse mich nicht aufhalten auf dem Weg dorthin. So isses…

Ich verweise da gerne noch einmal auf meinen Beitrag zur Mutmachparade von Johannes Korten.