mal was anderes – #Daddyrules

Daddyrules_IMG_0173_faceDu liest hier und fragst dich was ist bitte dieses #Daddyrules?

#Daddyrules ist eine von Sven, der auf zwillingswelten.de schreibt, initiierte Blogparade. YEAH! eine Blogparade für Daddys aka Papas!

Er fragt im Rahmen dieser Blogparade zwei spezielle Fragen ab die mit Sicherheit unter den lesenden Eltern teils für heißen Gesprächsstoff sorgen werden. Da bin ich mir ziemlich sicher, denn jeder hat auf sein tun und schaffen eine unterschiedliche Sichtweise. Aber gut, es geht darum wie wir Väter uns selbst sehen im Umgang mit dem Vatersein/Papasein.

Die Fragen die Sven in die Runde wirft sind die folgenden.

Was macht dich als Vater besonders stolz / wobei kann dir niemand das Wasser reichen

Stolz bin ich, und wie ich stolz bin auf meine Kinder(Papa von dreien). Stolz das sie so sind wie sie sind, dass sie eine ziemlich feste Bindung zu mir als Vater haben und das sie zu mir stehen wie ich zu ihnen. Gerade gestern wurde mir gesagt wie sehr unser Kind1 an mir hängt bzw. das sie ein echtes Papakind ist.

Stolz machen mich aber auch die ganzen Dinge die sie machen, oder wie sie durchs Leben gehen. Sie haben es ja gerade in diesem Jahr nicht besonders leicht, aber sie meistern ihren Alltag und das ist schön anzusehen und beruhigt auch ungemein.

Natürlich bin ich als Vater auch stolz auf jeden neuen Meilenstein den meine Kinder erreichen und dann auch selbst stolz sind wie Oskar. Es gibt ja in einem Kinderleben die vielfältigsten Meilensteine die man erreichen kann. Sei es endlich krabbeln zu können oder dann auf zwei Beinen durchs Leben zu gehen. Alles beäugt man als Vater(als Mutter auch) mit staunenden Augen und ist stolz.

Stolz bin ich auch auf mich als Vater und Ehemann. Warum? Nun ja, Kind1 war da, Kind2 kam 18 Monate später, alles lief soweit rund. Man wird unweigerlich älter und als Mann und Frau fragt man sich irgendwann ob man mit der Kinderplanung abgeschlossen hat oder eben nicht. Ich war mir da nicht so ganz sicher. Meine Frau hingegen schon. Sie wollte eigentlich immer 3 Kinder. Ich schwankte auch aufgrund meines Alters.
Wie dem auch sei, wir planten kein Kind3 es passierte einfach und dann mussten wir da durch, egal ob der Kopf darauf eingestellt war oder nicht. Ich hatte etwas Angst ob wir das alles schaffen können, aber es ist oft so, wenn Mensch muss dann schafft er so einiges. So bin ich froh das wir es gewagt haben und auch entsprechend stolz auf unseren Nachwuchs Nummer 3.

2014_07_10_13_06_IMG_5337

Das was man auf dem Bild sieht möchte ich auf keinen Fall mehr missen.

Was macht dich als Vater besonders stolz / wobei kann dir niemand das Wasser reichen

2013_04_24_16_01_P1160555Wenn ich auf dem Kirschbaum bin der im Garten steht von dem Mietshaus in dem wir wohnen, dann kann mir kaum jemand das Wasser reichen. Aber Spaß beiseite.

Aktuell kann mir niemand das Wasser reichen wenn es ums Zähneputzen bei Kind3 geht. Er lässt sich fast nur von mir ordentlich die Zähne putzen was nicht gerade Jubelgesänge bei meiner Frau verursacht, ehr Frust. Des einen Leid ist des anderen Freud.
Es ist eigentlich eine schwierige Frage. Im Grunde kann ich mich gut selbst einschätzen, aber bei dieser Frage tue ich mich etwas schwer. Mir wird nachgesagt das ich eine bestimmte Kreativität habe die seinesgleichen sucht. Ich baue Hochbetten für meine Kinder ohne Bauanleitung und ohne aufschreiben von Maßen. Meine Frau schüttelt den Kopf und Freunde und Bekannte können es fast nicht glauben.

Auch der aktuelle Gesundheitszustand meinerseits und meine damit einhergehende positive Einstellung löst teilweise wahre Bewunderungsstürme aus und einige meinen das sie das so nicht könnten. Man kann wenn man will und muss. Ich habe ein Ziel und ich lasse mich nicht aufhalten auf dem Weg dorthin. So isses…

Ich verweise da gerne noch einmal auf meinen Beitrag zur Mutmachparade von Johannes Korten.

So schön kann der Herbst sein

…und bald ist auch schon Winter und dann dauert es nicht mehr lange und der Frühling steht auch schon vor der Tür.

Jetzt aber erst noch schnell, solange er noch da ist, die letzten Herbstbilder.

Herrliches Licht war an dem Morgen als ich die Bilder gemacht hatte. Tolles Bokeh konnte ich zum ersten mal überhaupt mit meiner Kamera aufnehmen. Eine Millionen-Milliarden Wassertropfen tanzten auf den Spitzen der Grashalme.

2014_11_21_09_39_IMG_7027

Ein weiteres Highlight im wahrsten Sinne des Wortes war ein Ginkobaum der sich komplett gelb gefärbt hatte und so allen anderen Bäumen im Park die Show stahl.

2014_11_19_10_09_IMG_6987_Ginkotree

Dann lagen auf dem Boden natürlich auch noch zahllose gelb gefärbte Ginkoblätter die ich natürlich auch ablichten musste. So schön farbenprächtig wie dieser Herbst war musste man unweigerlich viele Fotos davon machen.

2014_11_21_09_38_IMG_7023_Ginkoleave

2014_11_21_09_44_IMG_7045_Ginkoleave

Magic Monday 50 – magisch

logo_magicmonday500px[1]Das letzte mal Magic Monday. Eine schöne lange Zeit ist rum. Dieses Jahr seit März hänge ich ja immer hinterher oder schaffe es gar nicht etwas beizutragen. So auch diesmal. Bin wieder viel zu spät. MM ist schon über einen Monat beendet und ich hab es bislang nicht geschafft den letzten Beitrag dafür zu schreiben und meine Bilder zu teilen.

Jetzt aber, jetzt soll es sein. Ich strotze gerade so vor Kraft, nur die Kondition ist nicht so wie ich sie mir wünsche. Aber das wird auch wieder. Lasse mich nicht unterkriegen. Bekomme tolle elektronische Post bezüglich meines Beitrags zur Mutmachparade, habe viele liebe Menschen auf Twitter kennengelernt, tolle Menschen im richtigen Leben stehen mir/uns zur Seite. All das ist auch irgendwie magisch, denn ich hätte nie gedacht das so intensiv Anteilnahme an unsrem Leben genommen wird. Das sind wohl die schönen Überraschungen die das Leben für uns bereit hält.

Genug davon für jetzt, nun erst einmal etwas visuelles hoffentlich magisches…

2014_11_01_21_35_IMG_6949

…kennt ihr Dinovember? Das ist eine wirklich magische Sache. Der November an sich ist ja eigentlich ein sehr langweiliger Monat. Ein findiger Papa(Refe Tuma) hat sich deshalb etwas tolles ausgedacht und den Monat in Dinovember umgetauft. Der Monat in dem die Dinos des Nachts Unsinn machen und am nächsten Morgen Kinderaugen zum leuchten bringen, sei es aus Verwunderung, Staunen, oder purem Glück.

Unser Kickoff war am 1. Dinovember(1. November) und die Dinos haben sich gleich mächtig ins Zeug gelegt, äh Wackelpudding.

2014_11_01_21_34_IMG_6944 2014_11_01_21_34_IMG_6945 2014_11_01_21_34_IMG_6946

Was ein Spaß an diesem Morgen. Ich hatte den Wackelpuddingswimmingpool im Kühlschrank platziert, so dass eine unserer Töchter ihn nicht übersehen konnte bei morgendlichen Frühstück bereiten. So ein breites Grinsen und Lachen was den Kindern ins Gesicht geschrieben war hat die Mühe auf jeden Fall gelohnt. Ein magischer Moment entstand und das bei einem profanen Kühlschrank öffnen.

Bei Gelegenheit werde ich noch mehr Dinovember Bilder online stellen. Es ist echt ein richtiger Spaß sich was auszudenken um damit seine Kinder zu überraschen. Meine glauben ganz fest daran, dass die Dinos sich das alles selbst ausdenken…mal sehen wie lange noch…