Involtini di Zucchini

2012_12_30_16_40_P1150841

Was schmackofatziges was auch Kindern schmeckt und zudem auch noch super knackig aussieht. Eine Aufgabe die nicht immer einfach aber nicht unlösbar ist. Schinken und Käse mögen die meisten Kinder und auch Tomatensoße. Basilikum und Zucchini ist den meisten Kindern zu gesund und wird gerne geschmäht. Wie kombiniert man jetzt alle Zutaten so das sie auch alle gegessen werden?
Als Involtini di Zucchini – super einfach und mit etwas Übung und guter Organisation schnell gemacht.

Was braucht man…

nicht zu kleine aber auch nicht zu große Zucchini
Schinken nach Geschmack – roh, gekocht, whatever
Käse ebenfalls nach Geschmack, er sollte nur ein wenig schmelzen können – Assiago,Provolone aber auch Emmentaler oder Gauda gehen gut
Passierte Tomaten, frisches Basilikum und Öl für die Pfanne

Die Zucchini schneide ich in dünne Scheiben der länge nach(3-4 Millimeter dünn/dick!) nachdem ich die beiden Enden etwas entfernt habe. So dünne Scheiben kann man natürlich mit einem scharfen Messer machen, aber es geht einfacher wenn man eine Tupper CombiPlus Multireibe besitzt oder ähnliches Produkt mit ähnlich scharfem Messer. Das sollte jetzt hier keine Werbung sein, aber das Produkt ist wirklich gut und ich bin normalerweise absolut kein Tupper Fan!
Ich schneide dann meist den Schinken und Käse in entsprechend kleine Stücke vor und lege sie bereit. Auch das Basilikum zupfe ich in entsprechend kleine Stücke. Schütte die Passata in eine passende Schüssel aus der man gut mit einem Löffel entnehmen kann und los gehts.

Öl in eine Pfanne und die Zucchini von einer Seite anbraten so das die Zucchinischeiben so weich werden das man sie einrollen kann wenn es soweit ist.
Nun die Zucchini aus der Pfanne nehmen und auf ein Küchenkrepp, das auf einem entsprechend großen Teller liegt, legen. So wird man auch gleich etwas Öl los.
Jetzt käse Schinken etwas versetzt in die Mitte auf die Zucchini legen und einen Klecks Passata drauf auf die dann ein Stück frisches Basilikum kommt.
Zucchini nun einrollen und in eine Auflaufform legen. Solange diese Schritte wiederholen bis man keine Lust mehr hat oder keine Zucchini.

Eigentlich könnte man die Involtini jetzt schon so essen wie sie sind, aber sie schmecken noch besser wenn man dann über die Zucchiniröllchen ein ganz wenig Passata streicht und zum Schluss noch etwas geriebenen Parmesan drüber streut. Dann alles in einen 170 Grad vorgeheizten Backofen für 15 Minuten stellen. Kann dann warm oder auch kalt gegessen werden. SCHMACKOFATZIG und Kinder mögen es meistens auch.

2012_12_30_16_37_P1150838 Auf dem Bild sieht man noch eine andere Variante die Röllchen/Involtini in eine Auflaufform zu drapieren.

Viel Erfolg beim nachmachen und einen Guten Appetit


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/402687_65843/blog/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CommentLuv badge