Zivilisationsmüll

Manchmal frage ich mich was in den Köpfen meiner Mitmenschen so vorgeht, wenn diese einfach irgendwelche Gegenstände die sie vermeintlich nicht mehr brauchen einfach am Wegesrand liegenlassen. So auch erst kürzlich auf einem Parkplatz. Dort lag eine kaputte Brille, aber nicht etwa auf dem Boden, sondern auf dem Rand eines Betonpflanzringes. Also hatte derjenige dem die Brille gehört diese wohl nachdem sie ihm runtergefallen war aufgehoben und einfach dort abgelegt anstatt sie in den Mülleimer, der wenige Meter daneben steht, zu werfen.

IMG_7963

Was geht in solchen Hirnen(?) vor?
Warum gehen so viele Menschen immer unachtsamer mit ihrer Umwelt um?

Am gleichen Tag, gleicher Parkplatz, andere Szene.
Eine SUVichfahrmeineKinderüberallhinauchwennesnur500MetersindMama parkt mit ihrem Panzer auf einem Behindertenparkplatz ohne einen Ausweis zu haben. Als sie aussteigt sieht man kein gebrechen oder sonstiges was darauf schließen läßt das eine Einschränkung und somit ein mehr an Platz beim rangieren, ein- und aussteigen benötigt wird.

Ich sprach sie an, höflich, und fragte ob sie dort wirklich parken muss. Ihr könnt euch nicht vorstellen wie die “Alte” da dann ausgetickt ist. Es wäre eine Frechheit warum ich sie anspreche und überhaupt geht mich das nichts an.
Ich erwiderte das es mich sehr wohl etwas angeht, weil ich es nämlich unfair und asozial finde. Hat sie natürlich nicht interessiert und nicht gekratzt.
Ich meinte dann nur noch, dass ich ihr wünsche das sie niemals in die Situation kommt das sie froh wäre einen “besonderen” Parkplatz zu benötigen, erst dann wurde sie wieder ruhiger, hat vielleicht auch drüber nachgedacht…ich wünsche es mir.

…soviel zum Thema Zivilisationsmüll


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/402687_65843/blog/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399

6 thoughts on “Zivilisationsmüll

    • Du sagst es “Lauf-Faulheit”. Vielleicht stell ich mich auch nur zu sehr an, aber ich stelle immer häufiger fest, dass die Leute am liebsten direkt mit ihrer Motorisierung ins Geschäft fahren wollen.
      Und gerade das mit dem Parkplatz hat mich doch sehr geärgert, weil die Fahrerin einfach einen kurzen Weg zum Leergutautomat haben wollte auf kosten anderer.
      Viele halten sich einfach nicht vor Augen wie schnell man selbst in eine Situation geraten kann in der man froh wäre eine Erleichterung zu haben. Manchmal reicht eine Aspirin und man sitzt im Rollstuhl!

      Ach ja und Danke das du zu diesem Artikel einen Kommentar da gelassen hast. Zu oft werden nur sie schönen Dinge entsprechend kommentiert und bei den anderen Dingen sieht man gerne weg.

      LG
      Chris

  1. Hallo Chris,
    ich kann so etwas auch nicht begreifen, sowohl diese Wegwerfsache als auch das mit dem Behindertenparkplatz..ich finde es gut, dass du die Frau angesprochen hast und hoffentlich denkt sie mal über ihr Verhalten nach…
    LG Netty

  2. Hi Chris,

    der Artikel ist zwar schon ein paar Tage alt, aber nachdem ich endlich mal dein Blog abonniert habe, habe ich ihn erst heute entdeckt…

    Ich rege mich auch jedes Mal wieder über so ignorante Idioten auf. Bei den Parkplätzen denke ich immer, wie schlimm es für “Berechtigte” sein muss, wenn sie wegen solcher asozialer Subjekte keinen Parkplatz bekommen. Auf Mutter-Kind-Parkplätze gibt es ja keinen rechtlichen Anspruch, so wie bei den Behindertenparkplätzen. Aber auch da gilt doch im Prinzip das gleiche: die Mutter ist froh, wenn sie mehr Platz zum Aus- und Einladen hat, da muss ich ihr den Parkplatz doch nicht wegnehmen.

    Ich kapiere einfach nicht, was in solchen Menschen vorgeht. Mit dem Müll ist es genauso. Mir wurde beigebracht, dass man seinen Müll in einen Abfalleimer wirft und nicht irgendwo hin, schon gar nicht aus dem fahrenden Auto. Haben solche Leute alle keine Erziehung genossen? Für mich ist so etwas einfach elementar. Ich verstehe es nicht.

    Aber alles Aufregen hilft ja leider auch nicht weiter. Ändern können wir die Vollpfosten eh nicht. Für die sind wir eh nur besserwisserische Spießbürger…

    • Hallo Frau Margritli,

      vielen Dank für deinen sehr ausführlichen Kommentar, den ich gerne als Ergänzung zum eigentlichen Beitrag sehe.
      Das mit den Mutter(Eltern)-Kind-Parkplätzen ist auch mir ein Ärgernis als Papa. Leute die dort parken und keine Kinder die in Kindersitzen oder Babyschalen sitzen haben, haben meiner Ansicht nach dort nicht zu suchen. Auch wenn es keinen rechtlichen Anspruch dafür gibt. Muss alles immer mit dem Recht begründet sein?
      Kann man nicht einfach mal das Hirn(sofern vorhanden) einschalten und das richtig tun ohne irgendwelche Gesetzestexte?

      LG
      Chris

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CommentLuv badge